Jugend-Kommunal-o-Mat zur Kommunalwahl 2024

Am Sonntag den 9. Juni 2024 sind Kommunalwahlen, aber du hast noch keine Ahnung, wen du wählen sollst? Dann könnte dir der Kommunal-o-Mat für Halle (Saale) weiterhelfen.

Wir haben mit Jugendlichen aus Halle (Saale) Fragen und Themen gesammelt, die für sie in Halle (Saale) wichtig sind. Die Fragen wurden an alle zur Wahl Stehenden geschickt und von 10 der 13 zur Wahl stehenden Parteien und Wählergruppen beantwortet.

Wie funktioniert der Kommunal-o-Mat?

Mithilfe des Kommunal-o-Mats kannst du Fragen beantworten und bekommst dann die Übereinstimmung deiner Positionen zu den Positionen der Parteien und Wählergruppen berechnet. Die Antworten können dir bei deiner Wahlentscheidung helfen, sollen aber keine endgültige Entscheidung ersetzen.

Wie sind die Fragen zustandegekommen?

Die Fragen, die im Kommunal-o-Mat vorkommen, wurden in offenen Workshops mit dem Stadtschülerrat und dem Kinder- und Jugendrat entwickelt sowie durch freie Zusendungen z.B. aus Jugendclubs ergänzt. Insgesamt kamen so 60 Fragen zusammen. In einer zweiten Workshop-Runde wurden 23 Fragen in sechs Themenbereichen ausgewählt. Der Kommunal-o-Mat wurde umgesetzt mit freundlicher Unterstützung des Projekts RevierUPGRADE.

Auswahl geförderter Projekte durch die Youth Bank (2009-2021)

Das Trendsport- und Jugendevent „Hei-No Jam“ im Stadtteil Heide-Nord fand in diesem Sommer erstmalig an drei aufeinanderfolgenden Tagen… (mehr lesen)

Vom 25. – 26.05.2021 konnten Kinder und Jugendliche am Wahllokal -Kulturwerkstatt Grüne Villa, in Neustadt- nicht nur ihre Stimme anhand eines Kreuzes abgeben, sondern sich auch künstlerisch beteiligen. (mehr lesen)

Tribal 2 TheaterAm 1. August 2020 fand im WUK Theater Quartier das Tribal 2 Theater statt. Organisiert wurde die Veranstaltung von den ehrenamtlichen Mitgliedern des „Breathe in-Break out“ Festivals…(mehr lesen) 

 

Der August-Bebel-Platz ist ein beliebter Aufenthaltsort und Treffpunkt im Sommer. Mittelpunkt des Platzes ist ein Springbrunnen, an diesen öffentlichen Anlagen ist das Baden verboten…  (mehr lesen)

Hei-No ist eine Abkürzung für Heide-Nord, einem Stadtteil im Westen von Halle (Saale). Die Angebote im Bereich Jugendkultur sind hier begrenzt…(mehr lesen)

Die Hip Hop-Kultur hat ihre eigenständige Geschichte, Regeln und Werte. Ein Battle dient dazu, sich in friedlicher Weise tänzerisch oder auch künstlerisch  zu messen…(mehr lesen)

Am 4. August 2017 lud der Kinder- und Jugendrat der Stadt Halle (Saale) Unterstützer und Unterstützerinnen ein mit den Jugendlichen das 15jährige Bestehen des Gremiums zu feiern… (mehr lesen)

Am  8. September 2017 haben wir ein Kandidaten-Speeddating organisiert. Eingeladen waren die Direktkandidaten der fünf großen Parteien (SPD, CDU, DIE LINKE, Die Grünen/Bündnis 90, FDP)… (mehr lesen)

Am 26. Mai 2014 fand in Halle die Kommunalwahl statt. Aus diesem Grund drehten einige Jugendliche zusammen mit der halleschen Jugendinfoseite www.ypool.de im Vorfeld einen Film, in dem die Ansichten und Vorhaben der Kandidaten deutlich wurden… (mehr lesen)

Im Jahr 2015 sollte Schülern mit diesem Projekt alternative Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung außerhalb der Welt von Computern, Handy und Co. gezeigt werden… (mehr lesen)

In der ersten Woche ihrer Sommerferien verbrachten 12 Kinder und Jugendliche in den Räumen der Theaterschule Spielzeit ihre Zeit damit, Theater zu spielen, Masken zu bauen und das Medium Maske gemeinsam kennen zu lernen… (mehr lesen)

Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit entwickelte sich das Motto: „Nicht labern, machen!“. Im Zuge der Diskussionen zur Bekanntmachung der Arbeit unseres Gremiums sowie des neuen Mottos kamen wir auf die Abkürzung NiLaMa… (mehr lesen)